Please book using:

Contact Us №2 Labini on Airbnb №7 Bartholomew on Airbnb №2 Labini on HomeAway №7 Bartholomew on HomeAway The Area

Wignacourt Museum

Ein Museum wie kein anderes!

Das heutige Museum war ehemals die Unterkunft der Kapläne des maltesischen Ritterordens von St. John und benannt nach dem Großmeister Alof de Wignacourt, der Malta von 1601 bis 1622 beherrschte. Der Bau des barocken Gebäude wurde 1749 beendet und ist Teil eines Komplexes zusammen mit der Grotte von St. Paul. Das Museum verteilt sich auf drei Etagen und beherbergt viele Artefakte und verborgene Schätze, unter anderem eine Kopie des Turiner Grabtuches und eine Kollektion spanischen, italienischen und maltesischen Silbers aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Nicht zu verpassen ist das Erdgeschoss mit einer beeindruckenden Gemäldegalerie mit Kunstwerken von maltesischen und europäischen Künstlern wie Mattia Preti, Antoine de Favray und Francesco Zahra. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Und sollte Ihnen im Anschluss nach einem anständigen Mittagessen in entspannter Atmosphäre sein, lädt das hauseigene Cafe/Restaurant mit Sitzplätzen im ruhigen Innenhof zum Verweilen ein.

Besuchen können Sie das Museum täglich von 9:30 bis 17 Uhr (letzter Einlass um 16 Uhr) für 5 Euro (Rabatte für Kinder, Studenten und Senioren).

Login to post comments